FAQs

  Warum muss ich mich für den Bundestag extra anmelden?

Der Bundestag benötigt von allen Besuchern die Teilnehmerdaten (Vorname, Nachname und Geburtsdatum) und diese müssen Sie übermitteln, damit Sie dann eine Einladung bekommen. Sie benötigen diese offizielle Einladung, damit Sie nach unserer Führung durch das Parlamentsviertel das Reichstagsgebäude besuchen können.

 

  Warum meldet Ihr uns nicht an?

Zunächst möchten wir aus Datenschutzgründen Ihre Teilnehmerdaten (Vornamen, Nachnamen und Geburtsdaten aller Besucher) nicht speichern und später wieder löschen, auch weil dies sehr sensible Daten sind. Wenn Sie die Teilnehmerdaten selbst online dem Bundestag übermitteln, sind diese im Bundestag gut geschützt. Ein weiteres sehr wichtiges Argument ist, wenn Sie selbst die Teilnehmerdaten übermitteln, wird der Bundestag schnellstmöglich eine Einladung versenden. Alle kommerziellen Veranstalter erhalten grundsätzlich erst zwei Wochen vor dem gewünschten Termin eine Zusage oder Absage. Anders formuliert bedeutet dies, dass alle kommerzieller Veranstalter (Stadtführer, Reisebüros, Agenturen) nur die Plätze bekommen, die dann noch übrig bleiben, Restplätze also. Um zu vermeiden, dass Besucher so kurzfristig enttäuscht werden könnten, wollen wir für Sie auf diesem Wege die bessere Bedingungen schaffen, um den Besuch im Reichstag zu garantieren. Wer sich also selbst anmeldet, wird mit der Einladung vom Bundestag belohnt.

 

  Wozu benötige ich eine Führung durch das Parlamentsviertel, wenn ich nur den Reichstag besuchen will?

 

Niemand muss eine Führung durch das Parlamentsviertel buchen, um in das Reichstagsgebäude zu kommen. Alle Besucher können sich immer auch selbst im Bundestag anmelden und das Reichstagsgebäude ohne vorherige Führung besuchen, denn fast jede Sehenswürdigkeit auf dieser Welt kann man ohne Führung besuchen. Unsere Führung ist allerdings eine sehr gute Einstimmung und tolle Ergänzung zum Besuch im Reichstagsgebäude, da wir viele Geschichten rund um den Reichstag, das Kanzleramt und zu weiteren besonderen Orten erzählen, die Sie sonst nicht erfahren würden. Wer also interessiert ist, freut sich auf eine informative und unterhaltsame Tour mit uns. Tausende Besucher waren begeisterte Gäste.

  Warum muss ich für den Besuch im Reichstagsgebäude Geld bezahlen?

 

Sie zahlen in keinem Fall Geld für den Besuch des Reichstagsgebäudes. Der Besuch im Bundestag ist und bleibt kostenfrei. Niemand darf Ihnen Tickets für den Besuch im Bundestag verkaufen. Bei uns zahlen Sie für die vorangehende Führung durch das Parlamentsviertel und nicht für den anschließenden Besuch im Bundestag. Der Informationsvortrag im Plenarsaal, weitere Programme vom Deutschen Bundestag und auch der Kuppelbesuch sind immer kostenfrei, da das Parlament und der Besucherdienst vom Bundestag selbstverständlich aus Steuermitteln bezahlt wird. Sie haben also indirekt längst den Besuch im Bundestag bezahlt, auch wenn Sie noch nicht dort waren. Da dies uns und dem Besucherdienst vom Bundestag sehr wichtig ist, weisen wir hier noch einmal ausdrücklich darauf hin.

  Was sehe ich auf der Führung durch das Parlaments- und Regierungsviertel rund um den Reichstag?

 

Wir zeigen überraschende Orte am Spreeufer, Denkmäler, Kunstwerke, Parlamentsgebäude, das Kanzleramt und Sie haben die besten Fotomotive rund um das Reichstagsgebäude.

  Was erzählt ihr auf eurer Führung?

Wir erzählen erstaunliche Geschichten rund um das Reichstagsgebäude und die Parlamentsgebäude am Spreeufer. Der Spaziergang ist eine Zeitreise durch die Geschichte Berlins der letzten Jahrzehnte und damit auch durch die Geschichte Deutschland. Im heutigen Parlaments- und Regierungsviertel gab es enorme Veränderungen, vor allem nachdem Berlin wieder die Bundeshauptstadt sein durfte. Der ehemalige Grenzverlauf zwischen Ost und West konnte völlig neu gestaltet werden. Rund um das historische Reichstagsgebäude sind also allerhand moderne Gebäude entstanden und trotzdem wurden die Spuren der Geschichte bewahrt. Wir überraschen mit Insiderwissen und besonderen Anekdoten, die auch mal humorvoll vorgetragen werden dürfen.

  Was wird uns im Plenarsaal vom Bundestag erzählt?

 

Dem Besucherdienst des Bundestages ist es ein Anliegen, die Abläufe des Parlaments zu erklären. Wichtige Fragen, beispielsweise wie die Abstimmungen funktionieren, wo die die Regierung sitzt, wer das Parlament führt, an welche Regeln sich die Abgeordneten halten müssen, warum es immer noch Stenographen im Parlament gibt, warum es den Hammelsprung gibt, was die Opposition eigentlich bewirken kann oder warum teilweise nur wenige Politiker im Saal sitzen. Selbstverständlich können Sie den Referent*innen Fragen stellen und auch Kritik üben. Alles, was Sie über die Arbeit des Parlaments wissen wollen, werden Sie dort erfahren. Der Besuch im Plenarsaal ist aber darüber hinaus ein Erlebnis, da das Reichstagsgebäude auch von innen eine architektonische Perle ist. Wir erzählen auf unserer Führung wiederum ganz andere Geschichten und somit ergänzt sich diese beiden Programme perfekt.

  Warum kann ich nicht einfach nur die Kuppel besichtigen?

 

Natürlich können Sie auch nur die Kuppel auf dem Reichstagsgebäude besuchen. Den kostenfreien Besuch können Sie auf der Webseite des Bundestages finden. Es gibt auch den Weg über unseren Partner, das Restaurant Käfer auf dem Reichstagsgebäude. Dies können wir sehr empfehlen. Natürlich können Sie auch dort reservieren und vorher bei uns die Führung durch das Parlamentsviertel mitmachen. Jederzeit bieten wir auch private, exklusive Touren an. Der Guide bringt Sie also direkt zum Restaurant oder holt Sie dort ab. Wir sind Ihnen dabei sehr gern behilflich.

  Wie lange dauert die Führung?

Unsere Führung im Regierungsviertel dauert ca. 75 Minuten. Für den anschließenden Besuch im Reichstagsgebäude (Sicherheitskontrolle, Informationsvortrag im Plenarsaal und Kuppelbesuch) sollten Sie ungefähr 2 Std. einplanen, insgesamt also 3 Std. und 15 Minuten für das gesamte Programm. Wenn Sie sich nach unserer Führung nur für den Kuppelbesuch oder ein Besuch im Restaurant entscheiden, verkürzt sich das Programm entsprechend.

  Wie kann ich meinen Besuch wieder absagen?

 

Die Führung durch das Parlamentsviertel können bis 24 Stunden vor der Tour kostenfrei stornieren. Wir bitten allerdings darum nicht abzusagen, wenn Ihnen das Wetter für den nächsten Tag nicht gefällt. Im Parlamentsviertel gibt genügend Orte, an denen wir vor Wind und Wetter geschützt stehen und trotzdem gut führen können.

  Was passiert, wenn wir uns verspäten?

 

Einige Minuten kann der Guide am Treffpunkt warten. Wenn Sie allerdings erst später als zehn Minuten zum Treffpunkt kommen, dann müssen Sie damit rechnen, dass Sie unsere Führung verpassen. Da Sie in diesem Fall aber die Einladung des Bundestages haben, können Sie das Reichstagsgebäude auch ohne uns besuchen und gehen dann bitte direkt zur Sicherheitskontrolle vom Bundestag. Die genauen Infos dazu finden Sie auf Ihrer Einladung vom Bundestag.

  Warum treffen wir uns am Futurium und nicht am Reichstagsgebäude?

 

Unsere öffentliche Führung beginnt am Futurium Eingang Süd mitten im Parlamentsviertel, da dieser Ort der optimale Ausgangspunkt für diese Führung ist und durch die unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof von allen Besuchern sehr gut zu erreichen ist. Der Hauptbahnhof ist mit allen Verkehrsmittel aus dem Nah-, Regional und Fernverkehr bestens angebunden und der Weg zum Futurium ist sehr kurz und dauert maximal 5 Minuten zu Fuß. Zudem können wir den kostenfreien Besuch im Futurium sehr empfehlen. Wenn Sie dieses neue Museum der Zukunft besuchen wollen, können Sie dies vor oder nach unserer Führung sehr gut einplanen. Auch für Kinder und Jugendliche ist der Besuch dort empfehlenswert. Bei unseren privaten Touren für Gruppen bieten auch andere Treffpunkte an - ganz nach Ihrem Wunsch.

 

  Ist die Führung durch das Parlamentsviertel auch für Kinder und Jugendliche geeignet?

 

Ja, auf jeden Fall. Auf dem Spaziergang durch das Parlamentsviertel rund um den Reichstag gibt es viel zu entdecken. Auch wenn Kinder nicht immer an allen Geschichten gleichermaßen interessiert sind, so stellen sie oft die besten Fragen. Wir haben schon viel Freude mit Kindern und Jugendlichen gehabt und finden es wirklich toll, wenn sie dabei sind. Ihr kennt eure Kinder am besten und wisst, was sie möchten und was sie können. Manchmal gehen die Kinder auch einfach nur mit den Eltern mit und dies ist auch okay. Dies gilt auch für den Besuch im Bundestag. Eltern dürfen natürlich ihre Kinder mitbringen.

  Was qualifiziert euch zu den Führungen?

 

Seit vielen Jahren führen wir durch das politische Berlin und viele unserer Stadtführer haben selbst unzählige Besuchergruppen von Bundestagsabgeordneten begleitet, politische Bildungsfahrten geführt, selbst Führungen im Kanzleramt und in verschiedenen Gedenkstätten gemacht, Ministerien, politische Stiftungen und Parteien besucht, Politiker getroffen und mit ihnen diskutiert. Die Liste unserer Erfahrungen ist sehr lang. Wir können aus dem Vollen schöpfen und können selbst komplizierte Sachverhalte einfach und verständlich darstellen. Unsere Kenntnisse zur Geschichte, Architektur und Gegenwart sind immer auf dem neuesten Stand, auch wenn wir natürlich nicht alles wissen können. Die meisten von uns sind im Guide-Verband organisiert und nehmen an vielen Informations- und Fortbildungsveranstaltungen teil. Letztlich ist aber die Leidenschaft und die Freude an unserer Tätigkeit entscheidend. Wir haben einfach großen Spaß, Wissen zu vermitteln und sind somit Botschafter unserer Stadt Berlin.

  Warum verabschiedet ihr euch vor dem Reichstagsgebäude und geht nicht mit ins Haus?

 

Diese Frage ist sehr einfach zu beantworten. Der Bundestag hat natürlich auch für den Besuch des Reichstagsgebäudes Regeln. Und eine Regel lautet, dass nur der Besucherdienst, Bundestagsabgeordnete oder deren Mitarbeiter zu Besuchern im Haus sprechen dürfen. Streng genommen dürfen wir uns im Haus noch nicht einmal von Ihnen verabschieden, da dies Unruhe bedeutet und von vielen Referent*innen oft kritisiert wurde. Diese Regel akzeptieren wir natürlich und wollen den Ablauf im Haus nicht stören, daher verabschieden wir uns vor dem Reichstagsgebäude. Nur bei privaten Touren gehen wir ab und zu mit ins Haus, da wir anschließend in der Kuppel einige Erklärungen machen. In kleineren Gruppen wird dies vom Besucherdienst toleriert. Wir bitten um Ihr Verständnis in der Angelegenheit. Bei den öffentlichen Touren ist der Besuch der Kuppel also immer ohne Führung. Der Bundestag stellt Ihnen kostenfreie Audioguides für den Kuppelbesuch zu Verfügung. Sehr zu empfehlen ist der Audioguide für Kinder. Der Besuch der Dachterrasse und Kuppel ist zeitlich nicht begrenzt. Sie können also so lange verweilen, wie Sie möchten.

 
Ticket Buchen